Ein „wunder“-bares Pflaster aus Japan

Artikel in BIOLINE-Magazin

 

In China wurden Ärzte traditionell nur dafür bezahlt, das der „Patient“ nicht krank wurde! Kaum verwunderlich, dass Ärzte und Heiltherapeuten ständig bemüht waren, neue Rezepturen zu erforschen und zu entwickeln, um ihre Bevölkerung gesund zu erhalten.

Denn ausschließlich erfolgreiche Behandlungen mussten honoriert werden.

 

Grundsätzlich lag der Schwerpunkt dennoch in der Vorsorge und nicht in der „Reparatur“.

Die Erhaltung und Vitalisierung aller Körperfunktionen wurden daher auf tra-ditionelle Weise mit stimulierender/regulierender Akupunktur, Akupressur, Moxi-bustion, Heilpflanzen und altbewährten Wirkstoffen aus der Natur, unterstützt.

 

Unser Leben, unsere Lebensform und unsere Ernährung haben sich im Laufe der Zeit grundlegend geändert. Aus Anlass dieser zunehmenden Veränderungen und daraus resultierenden Belastungen, zum Beispiel aus Umwelt und Nahrung, wurden in Japan bereits vor vierzig Jahren so genannte Ausleitungs- und Ab-sorptionspflaster entwickelt, um diese Veränderungen über die Möglichkeiten der Natur hin aufzuhalten und/oder auszugleichen.

 

Diese wohltuenden Pflaster haben in Fernost eine lange Tradition und sind bei Jung und Alt sehr beliebt.

 

Auch in Deutschland wächst der „Trend“ zu mehr ganzheitlicher Eigenver-antwortung.

Die Menschen sind an der Vorbeugung und Förderung ihres Wohlbefindens in-teressierter als je zuvor. Eine kritische Haltung, die Lernbereitschaft zu er-kennen, dass sich unsere Lebensbedingungen verändert haben, sowie der Wille, sich mit der praktischen Möglichkeit der Vorbeugung zu befassen, sind heute die Voraussetzung, um unsere Vitalität und unser Wohlbefinden zu erhalten, zu un-terstützen und die Leistungsfähigkeit zu steigern.

 

Von der fernöstlichen Medizin ist dafür ein überaus wirksames Pflaster entwickelt worden. Es dient im Wesentlichen zur Entgiftung und Entschlackung und wird gezielt auf bestimmte Körperstellen geklebt. Dort entwickelt es über Nacht seine heilsame Kraft.

 

NATURAL BODY CLEAN

Diese Pflaster sind vorzugsweise für die Anbringung auf den Akupunkturpunkten der Fußsohlen bestimmt.

Für eine gezielte Anwendung kann das Pflaster aber auch an anderen Kör-perstellen aufgeklebt werden. Besonders geeignete Körperregionen sind Gelenke der Schulter, Ellenbogen, Hand, Hüfte, Knie oder Fuß oder im äußeren Kör-perbereich von Magen, Darm, Nieren, Leber, sowie der Atmungsorgane. In Japan auch traditionell verwendet zur Unterstützung bei Fasten- sowie Aus-leitungskuren gegen Verschlackung.

 

www.natural-body-clean.de/anwendung.htm

 

Wie lange und wie oft?

Tragen Sie das Pflaster zunächst täglich vor dem Schlafengehen auf. Kleben Sie je ein Pflaster auf die linke und die rechte Fußsohle. Die Pflaster entfalten ihre wohltuenden und entspannenden Eigenschaften während der Nacht. Während dieser Zeit tränkt sich das Pflaster mit Schlackenstoffen. Die Einwirkzeit der Pflaster sollte idealer Weise je acht bis zehn Stunden betragen, um eine möglichst große Menge an Schlackenstoffen aufzunehmen! Wenn Sie das Pflaster morgens entfernen, ist es feucht, schmierig, verfärbt, verschmutzt und kann auch unangenehm riechen. Das ist normal.

 

Schon nach der ersten nächtlichen Anwendung sehen Sie das Ergebnis.

 

Die Gesamtdauer einer Kur ist individuell und hängt von Körperbeschaffenheit, persönlicher Vitalverfassung, Lebensgewohnheiten, Ernährung, Umweltein-flüssen, etc. ab.

Es empfiehlt sich, das Pflaster so lange anzuwenden, bis es deutlich an Ver-färbung und Verschmutzung abnimmt. Erfahrungen zeigen, nach zehn bis fünf-zehn Anwendungen vermindert sich die Menge der Schlackenstoffe und die Pflaster verfärben sich weniger, bis es ganz hell bleibt.

 

Inhaltsstoffe

NATURAL BODY CLEAN-Pflaster werden nach einem patentierten, pharmazeutischen Verfahren in Japan hergestellt. An die Qualität der natürlichen Inhaltsstoffe werden sehr hohe Ansprüche gestellt, denn diese ist entscheidend für eine hervorragende Wirksamkeit. Durch die synergetischen Wirkprinzipien der natürlichen Extrakte in pulverisierter Form, entstehen eine Vielzahl von Möglich-keiten, das ganzheitliche Wohlbefinden zu unterstützen und zu vitalisieren.

Die Zutaten sind u. a.:

Bambusessig-Extrakt

Gilt als überaus gesundheits- und schönheitsfördernd.

Tourmaline-Pulver

Stimuliert die Akupunkturpunkte und Energieleitbahnen unseres Körpers.

Agaricus blazei Murill (ABM)

Stimuliert Abwehrkräfte.

Panax Ginseng

Optimale Regeneration.

Sybirian Ginseng

Dient der Regeneration.

Beifuss

Wirkt entkrampfend.

Pfefferminze

Regt den Kreislauf an.

Zimtblüten

Leiten Stoffwechselgifte aus, beruhigen Nerven.

sowie: Breitglockenwurzel, Pfaffenhütchenfrucht, Pfingsrosenwurzel, Rotbuchen-wurzel, Schisandrafrucht, Ulme.

 

Schmerzen?

Das Pflaster wirkt bei allerlei Schmerzzuständen wie Tennisarm, Knieschmerzen, Schwellungen, Verspannungen, Husten, Bronchienproblemen, Sportverletzungen, Halsschmerzen, u. a.

 

Aktuelle Schmerzzustände

Sie werden meistens nur während weniger Tage behandelt. Eine Kur dauert zwischen 7 und 25 Tagen, je nachdem, wie lange das Pflaster noch „Giftpunkte“ aufweist. Dennoch ist es empfehlenswert, vorbeugend ein bis zweimal wö-chentlich eine Pflasterbehandlung durchzuführen, damit der saubere Status der Körpersysteme gewährt bleibt.

 

Die Kosten

Eine Packung mit NATURAL BODY CLEAN-Pflastern (10 Pads) kostet 49,90 Euro plus 3,60 Euro Versndkosten. Umgerechnet auf einen Kurtag beträgt der Einsatz nur 10,70 Euro. Eine überschaubare Investition also für den „Generalputz“ der Körpersysteme oder die „kleine Kur“ über mehrere Tage, wenn zum Beispiel Glie-derschmerzen quälen.

 

Entschlacken und Entgiften ist eine Pflege, eine Reinigung von innen, wie sie für unser Äußeres, unsere Haut, Kleidung, ja auch die Wohnung, schon immer eine Selbstverständlichkeit war.

Das NATURAL BODY CLEAN-Pflaster kann dafür wertvolle Hilfe leisten.

 

Weitere Infos erhalten interessierte Leser bei: Heidelinde Lang, Berlin,

Tel.: 030-27596164

Fax: 030-27596165

E-Mail:

h.lang@natural-body-clean.de


Selbsthilfemethoden sind unbedingt erforderlich:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MEt

Vegane und vegetarische Ernährung