Venenschwäche

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Anfrage an das BIOLINE-Magazin


Liebes BIOLINE-Team,
ich leide aufgrund meiner schwachen Venen unter Krampfadern und Wassereinlagerungen an den Beinen.
Haben Sie Ratschläge, was man dagegen tun kann?
Sylvia M, Aachen


Liebe Frau M.,
müde schwere Beine, Krampfadern und Wassereinlagerungen an den Knöcheln (vor allem abends) sind typische Beschwerden bei Venenschwäche.
Starkes Übergewicht ist einer der Hauptgründe für diese weit verbreiteten Symptome. Und auch Verstopfung kann den Rückfluss von Blut im Becken erschweren. Deshalb sollten Sie täglich mindestens zwei Liter trinken und sich ballaststoffreich vor allem mit leicht verdaulichem Gemüse, Vollkornprodukten und Obst ernähren.
Regelmäßige Bewegung ist ebenfalls sehr wichtig. Stehende oder sitzende Tätigkeiten mit übereinander geschlagenen Beinen sind hingegen zu vermeiden. Wenn Sie länger stehen müssen, spannen Sie immer wieder die Beinmuskeln an oder gehen Sie auf der Stelle, so dass der Rückfluss des Blutes aus den Beinen angeregt wird (Venenpumpe). Beim Liegen bringen leicht erhöht gelagerte Beine Erleichterung. Tragen Sie keine schweren Lasten, diese belasten auch Ihr Gefäßsystem.
Rauchen und Alkoholkonsum verstärken übrigens die Symptome.
Wärme schadet den Venen, also bevorzugen Sie besser zügiges Abduschen als heiße Vollbäder oder gar Sauna.
Tägliche kalte Wasseranwendungen straffen prima das Bindegewebe, wenn die Beine noch nicht kalt sind. Dazu führen Sie Knie- und Schenkelgüsse aus. Wasser- und Tautreten oder Schwimmen empfehlen sich ebenfalls  (22 bis 28 Grad ).
Bei kalten Beinen, die Waden abwechselnd erst warm, dann kalt duschen.
Auch täglich angewendete kalte Kompressen mit Hamamelis oder Beinwell sind sehr hilfreich, um den gesamten Organismus zu normalisieren. Dazu  eine Kompresse aus 1EL Tinktur auf ein viertel Liter warmes Wasser auf den schmerzhaften Bereich auflegen und mit größerem trockenem Baumwolltuch abdecken und möglichst lange einwirken lassen..
Extrakt aus rotem Weinlaub kann die Venenwand stabilisieren.
Ich wünsche ihnen beschwingte Spaziergänge in den Frühling!
Ihre Nina Schlieske


Wirkungsvolle Selbsthilfemethoden:

Japanisches Heilströmen

www.meridianklopfen-lernend.de

Meridian-energie-technik-MET

vegane und vegetarische Ernährung