Natürlich heilen

Inhaltsverzeichnis

Seite 1

  • Honig - heilt und entgiftet                                                         
Seite 2
  •  Im Ein-Klang mit sich und der Welt

Seite 3

  •  Der Darm braucht unsere Unterstützung
Hier finden Sie
  • Colostrum - das wertvollste Lebensmittel der Welt
Seite 5
  •  Rotklee - ist reich an pflanzlichen Hormonen

Colostrum - das wertvollste Lebensmittel der Welt

Gleichzeitig ist Colostrum die allernatürlichste Nahrung, die es gibt. Und die bekannteste noch dazu, denn jedes Menschen-Baby, jedes Kälbchen, Schäfchen, Zicklein, jeder Welpe, jedes Mini-Kätzchen und anderes Säugetier hat es in seinen ersten Tagen zu sich genommen, oder sollte es jedenfalls erhalten haben. Das Wissen darüber sollte in keiner Heilpraktiker die Ausbildung fehlen.

 

Die Rede ist von der „Erstmilch" (Colostrum), das Neugeborenen zur Verfügung steht, um ihren kleinen, noch schutzlosen Körper widerstandsfähig zu machen gegen alle Erreger, denen er in Form von Bakterien, Viren, Kälte, Hitze, Zugluft und anderen Reizen gleich nach der Geburt ausgesetzt ist.
Colostrum versieht die Kleinen mit genau den Stoffen, die es ermöglichen, das noch schutzlose Immunsystem aufzubauen und sich zu rüsten für alle gesundheitlichen Anforderungen, denen ein Lebewesen auf dieser Welt ausgesetzt ist.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jeder kennt es
Der Name Colostrum war mir bisher auch nicht geläufig, aber ich kenne diese „Erstmilch", wie wir das nannten, aus meiner Kindheit. Zwar bin ich in Berlin aufgewachsen, aber am Rande in dörflicher Umgebung. Ich kann mich noch gut an diese Milch erinnern, die Kühe nach dem Kalben in den ersten Tagen produzieren, sie ist gelblich und dickflüssig. Meine Oma bereitete daraus einen ganz speziellen Kochkäse. Ich weiß noch, dass sie immer betonte, wie wertvoll diese Milch sei.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kein anderes Lebensmittel enthält so viele perfekt balancierte und hochkonzentrierte, wertvolle Inhaltsstoffe wie Colostrum

 

Nun wird sich mancher Leser fragen, weshalb denn solche „Kälbermilch" so empfehlenswert für Erwachsene sein soll, wenn sie doch für Neugeborene bestimmt ist. Die Antwort leuchtet ein: Nie vorher waren die Menschen so sehr darauf angewiesen, ihr Immunsystem zu stärken, wie das heute der Fall ist. Das gute Funktionieren unserer Immunabwehr nämlich ist entscheidend dafür, ob wir gesund bleiben und gewappnet sind gegen krankmachende Erreger. Aber auch im Falle einer Erkrankung oder bei chronischen Krankheiten ist es wichtig, das Immunsystem zu mobilisieren.

 

Colostrum hat sich bei folgenden Beschwerden und Krankheiten bewährt, um Heilung zu unterstützen:

  • Allergien
  • Arthritis
  • Diabetes
  • Osteoporose
  • Hautproblemen
  • Chronischem Müdigkeitssyndrom    
  • Fibromyalgie
  • Multipler Sklerose
  • Lupus
  • ALS
  • Autoimmunkrankheiten
  • Schmerz
  • Depressionen

 

Längst ist bekannt, dass die Entstehung der allermeisten Krankheiten mit einem geschwächten oder überreagierenden Immunsystem in Zusammenhang stehen.

 

Um hier regulierend und kräftigend zu wirken, bietet Colostrum Inhaltsstoffe in so überreichem Maße, wie sie in sonst keinem anderen Lebensmittel der Welt zu finden sind

 

Es geht um Immunglobuline, Zytokine, Interferone, Prolinreiche Polipeptide (PRP) und um Lysozyme. Was so kompliziert und unverständlich klingt, sei nachfolgend erläutert:

 

Immunglobuline
sind äußerst wichtige Immunfaktoren. Sie helfen dabei, Toxine und andere eindringende Erreger unschädlich zu machen. Einige von ihnen wirken gegen Viren, andere wie ein natürliches Antibiotikum gegen Bakterien.

 

Zytokine
regen die Lymphdrüsen an und sind hoch wirksam gegen Viren. Da Viren die Entstehung von Krebs, MS, ALS, Diabetes u.a. begünstigen, sind Zytokine ein wertvolles Vorbeugungsmittel.

 

Lysozyme
sind Enzyme, die eine wichtige Schutzrolle für den Körper vor fremden Organismen, Bakterien und Viren spielen. Lysozyme ermöglichen sogar die Entwicklung gut verträglicher Medikamente gegen das HI-Virus und sind die Hoffnung HIV-Forscher. Schwangere produzieren diesen Stoff übrigens im Überschuss.

 

Interferone
üben innerhalb des Immunsystems wichtige Wirkungen aus und werden vielfach in der Krebstherapie eingesetzt. Interferone sind Zellhormone und schützen Zellen vor Ausbreitung einer Infektion.

 

Aber auch Wachstumsfaktoren sind nicht nur für Säuglinge wichtig
Auch sie sind im Colostrum reichlich vorhanden. Sie wirken regulierend auf:

  • den Blutzuckerspiegel
  • die Fettverbrennung
  • die Kräftigung der Muskulatur
  • die Wundheilung
  • die Schmerzlinderung
  • die Bildung von Collagen (für Haut und Gewebe)
  • den Knochen- und Zellaufbau
  • die Reparatur der genetischen Informationen

 

Der letztere Faktor ist sicherlich der wichtigste, denn die Schädigungen der RNS und der DNS sind Grund für vorzeitige Alterung, für Krebsentstehung und verschiedene Erkrankungen.

 

Das Unsterblichkeitsenzym
ist das Telomerase. Dieses Enzym hält die Zellen funktionstüchtig

 

Viele zusätzliche wertvolle Stoffe wie Endorphine, das Glückshormon und Melatonin, das Schlafhormon, sowie Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe lassen Colostrum zu genau dem kostbaren Lebensmittel werden, das wir Menschen uns zunutze machen können.

 

Täglich nur ein einziger Esslöffel dieser Heilnahrung genügt, um den Körper zu rüsten gegen vielerlei Erkrankungen. Bei einer Kur von drei Monaten kann mit optimalen gesundheitlichen Ergebnissen gerechnet werden.


Weitere Infos erhalten interessierte Leser bei Quintessence Naturprodukte, Tel.: 07529-973730 oder 07427-914788, Fax: 07529-973740

 

Kälbergesundheit
Kein Bauer wird einem Kälbchen Colostrum vorenthalten. Bekommt es diese Erstmilch nicht, muss damit gerechnet werden, dass es lebenslang kränkelt.

 

Colostrum von der Kuh
Auch von Schafen und Ziegen gibt es diese wertvolle Säuglingsmilch. Aber nur die Kuh erzeugt einen deutlichen Überschuss. Sie gibt in den fünf Tagen nach der Geburt 10 bis 20 Liter ab. Das Kälbchen trinkt davon nur 2 bis 4 Liter.
So dürfen wir Menschen uns diesen Überschuss nutzbar machen, ohne dem Gedeihen der Kälber zu schaden.
Colostrum von einheimischen Kühen ist zu bevorzugen, da dieses nicht pasteurisiert ist (beim Pasteurisieren gehen viele Wertstoffe verloren).
Und - Colostrum sollte unbedingt von Kühen herrühren, die auf Bio-Höfen leben. Kühen aus konventioneller Haltung werden vor der Geburt ihrer Kälber oftmals eine hohe Dosis Antibiotika verabreicht.

 

Selbstheilung durch Selbsthilfe:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET

vegetarische und vegane Ernährung