Fibromyalgie - Erste-Hilfe-Klopfen

Charlotte Vianden Ernährungsberaterin, Trennkost-Seminarleiterin, Frechen,
Artikel aus dem BIOLINE-Magazin


Zum wiederholten Mal nimmt an meinem Trennkost-Seminar eine Dame teil, die an Fibromyalgie leidet.


Fibromyalgie


Die Fibromyalgie, auch Weichteilrheuma oder Extraartikuläres Rheuma genannt, ist eine chronische, nichtentzündliche Erkrankung, die mit starken Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates einhergeht. Besonders schmerzempfindlich sind die Muskel-Sehnen-Übergänge, die so genannten Tender-Points. Die Druckempfindlichkeit dieser Punkte spielt bei der Diagnostik eine herausragende Rolle. Außer der Wirbelsäule sind fast immer auch Arme und Beine betroffen, manchmal jedoch nur einzelne Muskelbezirke (z.B. Schulter-Nacken-Bereich).
Sie ist eine besonders nette und fröhliche Person, wenn, ja wenn sie mal ohne Schmerzen ist und das ist leider nicht allzu häufig der Fall. Manchmal sind ihre Beschwerden so schlimm, dass sie nur noch verzweifelt ist, denn keine ärztliche Behandlung konnte ihr bisher helfen.
Wir hatten schon darüber gesprochen, dass sie es einmal mit dem Meridian-Klopfen versuchen sollte. Neulich wollte ich mich gerade auf den Weg zu einer Verabredung machen, als mich eine SOS-E-Mail von meiner Fibromyalgie-Klientin erreichte. Sie wusste vor Schmerzen nicht ein noch aus. Ich verschob also meinen eigenen Termin etwas und versprach der schmerzgeplagten Dame eine Erst-Hilfe-Aktion der Klopf-Therapie. Dafür allerdings hatten wir nur ganze 35 Minuten zur Verfügung.
Ich selbst hatte natürlich nicht die geringste Ahnung, inwieweit die Probleme der Klientin auf die Behandlung ansprechen würden. Genau das äußerte ich auch ehrlich. Vor der Behandlung bewertete die Klientin ihre Schmerzen auf der Skala mit 10, der höchsten Gradzahl also. Am Ende der Sitzung ging es ihr deutlich besser und der Skalenmesswert lag nur noch bei 4. Sie war überglücklich, den akuten Schmerzzustand überwunden zu haben. Wir beide wissen natürlich, dass damit die Fibromyalgie nicht besiegt ist. Aber dieser Anfangserfolg macht Hoffnung, Schritt für Schritt Beschwerdefreiheit zu erreichen. Dafür wird die Klientin noch eine Reihe von Sitzungen bei mir absolvieren.
Sie will jedoch die gesamten Meridian-Energie-Therapien erlernen, um sich dauerhaft selbst helfen zu können. Kommen nun noch Gewichtsabnahme, gesunde Trennkosternährung und etwas Bewegung hinzu, hat die Dame gute Aussicht, ihre gesundheitlichen Probleme zu besiegen.


Selbsthilfemethoden_
www.Meridianklopfen-lernen.de
www.Japanisches-heilstroemen-lernen.de

Meridian-energie-technik-MET

Vegane und vegetarische Ernährung