Tipps gegen „Mausarm“

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin

 

Schmerzende, taube oder steife Gelenke an Händen und Armen, sowie Koordinationsstörungen an diesen Gelenken? Kennen Sie das? Dabei kann es sich um den so genannten „Mausarm“ handeln. Häufig leiden Vielschreiber darunter, die tausendfach die gleichen Bewegungsabläufe ausführen (Tasten- oder Maus-klicks). Vorbeugend empfiehlt es sich, die Maus locker in der Hand zu halten. Häufig zwischen Tastatur und Maus zu wechseln. Die Handgelenke beim Schrei-ben gerade zu halten, wobei der Unterarm auf dem Tisch aufliegt. Die mittlere Buchstabenreihe (A bis Ä) darf höchstens drei Zentimeter über dem Tisch liegen. Nutzen Sie jede noch so kleine Verzögerung am Computer zur Entspannung.

 

Gesundheitstipps

Natürlich heilen, ohne schädigende Nebenwirkungen, das ist das Ziel eines gesundheitsbewussten Menschen. Dafür spielen eine gesunde Ernährung, Ernährungswissen, die Naturheilkunde und die Meridian-Energie-Therapien eine entscheidende Rolle.

Selbsthilfe heißt dafür das Zauberwort. Dazu finden Sie eine Reihe von Methoden unter:

www.seminarhaus-hv.de

www.meridian-energie-technik.com

www.meridianklopfen-lernen.de

www.japanisches-heilstroemen-lernen.de