Japanisches Heilströmen

 

Japanisches Heilströmen

Leseranfrage an Ingrid Schlieske in BIOLINE-Magazin

 

Eine  Zuschrift erreichte BIOLINE von Josef S. per E-Mail:

Frage:

Liebe Frau Schlieske, vom BIO-Ritter-Verlag habe ich das Buch „Japanisches Heilströmen“ gekauft. Das Buch finde ich wirklich gut. Jedoch auf Seite 109 - Zwerchfellstrom – bin ich auf einen Punkt gestoßen,  wo ich nicht klar komme. Es handelt sich hierbei um den fünften und vierten Griff der linken bzw. der rechten Hand.

Bei der linken Hand heißt es beim fünften Griff Ringfinger – linke Körperseite. Auf welchen Punkt soll ich diesen Ringfinger legen?

Ebenso rechte Hand vierter Griff. Hier heißt es Handmitte – rechte Körperseite.

Könnten Sie mir bitte hier etwas weiterhelfen?

 

Antwort:

Lieber Herr J., die Erklärung ist anders, als von Ihnen aufgefasst: Sie umspannen zum Beispiel mit der linken Hand den rechten Ringfinger, derweil Sie mit Daumen oder den restlichen Fingern den rechten EP 25 strömen. Das bedarf allerdings, zugegebenermaßen fast akrobatischer Verrenkungen. Besser ist es, den Strom von einer dritten Person ausführen zu lassen oder die „sanfte Entsprechung“ mit EP 19 oder 15 oder Handmitte oder Fußmitte, anzuwenden.

Kleiner Trost: die anderen Organströme lassen sich leichter bewerkstelligen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit dem Strömen und allerbeste Gesundheit.

Ihre

Ingrid Schlieske

 

 

Gesundheitstipps

Natürlich heilen, ohne schädigende Nebenwirkungen, das ist das Ziel eines gesundheitsbewussten Menschen. Dafür spielen eine gesunde Ernährung, Ernährungswissen, die Naturheilkunde und die Meridian-Energie-Therapien eine entscheidende Rolle.

Selbsthilfe heißt dafür das Zauberwort. Dazu finden Sie eine Reihe von Methoden unter:

www.seminarhaus-hv.de

www.meridian-energie-technik.com

www.meridianklopfen-lernen.de

www.japanisches-heilstroemen-lernen.de