Bärlauch für Magen und Darm

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin

 

Bärlauch verleiht  B ä r e n k r ä f t e!  Davon jedenfalls sind Naturheilkundige fest überzeugt. In der Volksmedizin nimmt Bärlauch einen ähnlichen Stellenwert ein, wie sein naher Verwandter, der Knoblauch. Dabei wirkt er gegen Bluthochdruck, zur Blutreinigung genauso, wie bei der Behandlung von Hautunreinheiten, Akne und Hautausschlägen, Darminfektionen und hilft dabei, das Gleichgewicht in der gestörten Darmflora wieder herzustellen. Angenehmer Nebeneffekt: trotz des intensiven Knoblauchgeschmacks „stinkt“ der vergnügte Esser seinem Mitmenschen nicht.

 

Gesundheitstipps

Natürlich heilen, ohne schädigende Nebenwirkungen, das ist das Ziel eines gesundheitsbewussten Menschen. Dafür spielen eine gesunde Ernährung, Ernährungswissen, die Naturheilkunde und die Meridian-Energie-Therapien eine entscheidende Rolle.

Selbsthilfe heißt dafür das Zauberwort. Dazu finden Sie eine Reihe von Methoden unter:

www.seminarhaus-hv.de

www.meridian-energie-technik.com

www.meridianklopfen-lernen.de

www.japanisches-heilstroemen-lernen.de