Restless-Legs

Von Frau Sabine M. erhielten BIOLINE-Magazin per E-Mail folgende Zuschrift:

 

Liebe Frau Ingrid Schlieske,

ich habe mir vor einigen Jahren Ihr Buch „Japanisches Heilströmen“ auf Anraten einer lieben Freundin gekauft und wende den Mittelstrom, nach Bedarf auch andere Ström-punkte, mehr oder weniger regelmäßig an. Ich finde, in Ihrem Buch immer wieder Anregungen und Hilfe für allerlei Krankheiten oder „Weh-Wehchen“ und habe es aus diesem Grunde auch schon sehr oft an Freunde oder Verwandte verschenkt.

Nun quäle ich mich bereits seit zwei Jahren mit rastlosen Beinen (Restless Legs) und kann mir einfach nicht helfen. Ich ströme fast täglich den Mittelstrom, weil ich nicht weiß, was ich in diesem Falle sonst strömen soll.

Nun meine Bitte. Würden Sie mir bitte mitteilen, ob Sie Möglichkeiten kennen, diese Krankheit zu heilen oder wenigsten zu lindern.

Manchmal bin ich schon recht verzweifelt – wie in diesem Moment. Ich habe zudem noch eine Trigenimus-Neuralgie, die durch eine Zahnbehandlung wieder neu ange-facht wurde.

Ich bedanke mich ganz herzlich im Voraus für Ihr Verständnis und würde mich sehr freuen von Ihnen zu hören.

 

Antwort der Redaktion:

Liebe Frau M.,

ich freue mich, dass Sie mit dem Strömen bereits gute Erfolge erzielen konnten. Für die „unruhigen Beine“ empfehle ich Ihnen, die Energiepunkte zu strömen, die für Nervenbelastung zuständig sind. Besonders aber sollten Sie einen guten Ho-möopathen aufsuchen, der in Ihrem Fall sicherlich Hilfe leisten kann. Zusätzlich gebe ich Ihnen den Rat, das Meridianklopfen zu erlernen, weil Ihre Beschwerden nicht selten durch psychische Blockaden ausgelöst sind. Auch diese Handhabungen lassen sich leicht in Selbsthilfe ausführen.

Nun wünsche ich Ihnen ein richtig stabile und gute Gesundheit und grüße herzlich, Ihre Ingrid Schlieske

 

 

Japanisches Heilströmen


Ist eine Meridiantechnik, die man an einem einzigen Wochenende erlernen und dann auch gleich anwenden kann. Es geht um das Halten bestimmter Energiepunkte, die sich auf den Meridianverläufen befinden. Dabei wird Heilenergie gestärkt und gezielt gelenkt. Eine positive Unterstützung der Heilungsprozesse ist damit zu erreichen. Das Japanische Heilströmen hat sich als Hausapotheke bei einfachen Alltagsbeschwerden bewährt, leistet aber auch Hilfe bei chronischen Erkrankungen und zur Steigerung der Vitalität.
Das Beste dabei ist, dass Heilströmen überall und immer angewandt werden kann, die Finger hat man immer dabei. Noch dazu lässt sich auf diese kostenlose Weise die Gesundheit auf natürliche Weise unterstützen.
Informieren Sie sich bei:
www.japanisches-heilströmen-lernen.de
www.meridianklopfen-lernen.de
Meridian-energie-technik-MET

Vegane und vegetarische Ernährung