Migräneanfälle

 

Migräneanfälle

Von Frau Bettina R. erhielt BIOLINE-Magazin per E-Mail folgende Zuschrift:

 

Liebe Frau Schlieske,

mit Begeisterung wende ich immer wieder die Techniken aus dem Japanischen Heilströmen an. Meine Frage: gibt es auch Griffe, die bei sehr starker Koffeinabhängigkeit (mit schlimmen Migräneanfällen im Entzug) helfen (Schmerzgriff, Mittelstrom und die bei Migräne empfohlenen Griffe helfen nicht)?

 

Antwort der Redaktion:

Liebe Frau R.,

ich danke Ihnen sehr für Ihr Vertrauen. Ihrem Schreiben entnehme ich, dass Sie mit dem Heilströmen schon gute Erfolge erreichen konnten. Aber mit den Süchten ist das so eine Sache. Dazu gehört in allererster Linie der feste Entschluss, sich davon zu befreien. Mit einer basenüberschüssigen Ernährung, homöopathischer Unterstützung und Meri-dianklopfen sollte es Ihnen gelingen, damit langfristig Erfolg zu haben. Einen Griff, der die Suchtfolgen zum Verschwinden bringt, gibt es (leider) nicht.

Mit herzlichen Grüßen, Ihre

Ingrid Schlieske

 

 

Japanisches Heilströmen


Ist eine Meridiantechnik, die man an einem einzigen Wochenende erlernen und dann auch gleich anwenden kann. Es geht um das Halten bestimmter Energiepunkte, die sich auf den Meridianverläufen befinden. Dabei wird Heilenergie gestärkt und gezielt gelenkt. Eine positive Unterstützung der Heilungsprozesse ist damit zu erreichen. Das Japanische Heilströmen hat sich als Hausapotheke bei einfachen Alltagsbeschwerden bewährt, leistet aber auch Hilfe bei chronischen Erkrankungen und zur Steigerung der Vitalität.
Das Beste dabei ist, dass Heilströmen überall und immer angewandt werden kann, die Finger hat man immer dabei. Noch dazu lässt sich auf diese kostenlose Weise die Gesundheit auf natürliche Weise unterstützen.
Informieren Sie sich bei:
www.japanisches-heilströmen-lernen.de
www.meridianklopfen-lernen.de