Cellulite

Cellulite

Von Frau Natalie C. erhielt BIOLINE-Magazinfolgende E-Mail:

 

Frage: Vor zwei Wochen bekam ich das Buch über Japanische Heilströmen geschenkt. Vielen Dank an Frau Ingrid Schlieske für dieses tolle Buch!

Seither ströme ich mehrmals am Tag und ich bin richtig begeistert, wie viel Spaß es macht. Ich habe schon festgestellt, dass sich der Tinnitus, den ich seit zwei Jahren habe, spürbar verbessert hat.

Können Sie mir bitte noch sagen, welche Punkte man bei Cellulite strömen soll und welche gegen Falten (besonders im Dekollete und um die Augen)?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

 

Antwort: Liebe Frau C., zu Ihrem Strömerfolgen gratulieren wir. Gegen Cellulite würden wir den Lymphstrom nutzen, wie Energiepunkte, die den Stoffwechsel und die Durchblutung anregen. Entschlackungstee wie Schafgarbe/Brennnessel/Ringelblume helfen langfristig ebenfalls.

Ihr BIOLINE-Team mit Ingrid Schlieske

 

 

Japanisches Heilströmen


Ist eine Meridiantechnik, die man an einem einzigen Wochenende erlernen und dann auch gleich anwenden kann. Es geht um das Halten bestimmter Energiepunkte, die sich auf den Meridianverläufen befinden. Dabei wird Heilenergie gestärkt und gezielt gelenkt. Eine positive Unterstützung der Heilungsprozesse ist damit zu erreichen. Das Japanische Heilströmen hat sich als Hausapotheke bei einfachen Alltagsbeschwerden bewährt, leistet aber auch Hilfe bei chronischen Erkrankungen und zur Steigerung der Vitalität.
Das Beste dabei ist, dass Heilströmen überall und immer angewandt werden kann, die Finger hat man immer dabei. Noch dazu lässt sich auf diese kostenlose Weise die Gesundheit auf natürliche Weise unterstützen.
Informieren Sie sich bei:
www.japanisches-heilströmen-lernen.de
www.meridianklopfen-lernen.de
meridian-energie-technik-MET

vegane und vegetarische Ernährung