Fernsehen kann die körperliche Entwicklung von Kindern beeinflussen

Nina Schlieske, Heilpraktiker, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Von Fernsehapparaten, Mikrowellen, Funkweckern, Funktelefonen sowie Computern und Hochspannungsleitungen gehen elektromagnetische Wellen aus. Diese Wellen können die körpereigene Produktion des Hormons „Melatonin“ drastisch senken. Das Absinken des Melatoninspiegels führt unter anderem zu einer erhöhten Ausschüttung der Hormone, die die Pubertät auslösen. Daraus erklärt sich, dass Mädchen heutzutage mehrere Jahre früher in die Pubertät kommen, als die heranwachsenden Mädchen noch in den Fünfzigern.

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

vegetarisch einkaufen