Schlaganfall-Risiko erhöht für Frauen mit Diabetes Typ 2


Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Als erwiesen gilt, dass Menschen mit Diabetes ein größeres Risiko haben, einen Schlaganfall zu erleiden, als solche ohne Diabetes. Ursprünglich war vor dem 55. Lebensjahr ein Schlaganfall ungewöhnlich. Aktuelle Studien jedoch zeigen, dass auch jüngere Patienten mit Diabetes Typ 2 besonders gefährdet sind. Insbesondere Bluthochdruck, erhöhte Blutfettwerte, sowie Rauchen, Alkoholkonsum und ein insgesamt ungesunder Lebensstil, erhöhen das Risiko deutlich. So ist die Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden, bei Diabetesbetroffenen in der Altersgruppe der 35 bis 54-Jährigen bei Männern 4,7-fach so hoch, bei Frauen sogar 8,2-fach so hoch. Diabetes verdoppelt auch das Risiko, einen Rückfall zu erleiden. Die Komplikationsrate ist erhöht und das Risiko, an den Folgen zu sterben, ebenfalls.


Es gibt viele natürliche Möglichkeiten, um der Gefahr vorzubeugen, z.B.:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET

vegane und vegetarische Ernährung