Schlaf - entspannter durch Alkohol?

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Die Menge macht’s!
Bleibt es bei einem Glas Wein, Bier oder Whiskey, kann man am nächsten Morgen erholt aufwachen.
Doch bei größeren Mengen erleichtert Alkohol nur noch das Einschlafen. Das Durchschlafen hingegen wird erschwert. Denn dann unterdrückt er die Traumphasen (REM-Phasen) in den ersten Stunden der Nacht. Die zweite Nachthälfte wird unruhig, der Schlaf wird flach, man wacht leichter auf und findet schwerer Schlaf. Trockener Mund, Atemaussetzer, Schnarchen, vermehrtes Schwitzen und Kopfschmerzen, können den Betroffenen ebenfalls plagen.
Auf Dauer kann Alkohol das natürliche erholsame Schlafmuster ebenso ruinieren, wie Schlafmittel!

Gesundheit unterstützen:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET

vegan und vegetarisch einkaufen