Scharf macht stark

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Chili, Peperoni & Co. würzen nicht nur leckere Gerichte, sondern haben einen hohen Gesundheitswert. Dafür verantwortlich ist das Capsaicin, das vor allem in den kleinen Chilischoten für die höllische Schärfe sorgt. Der Nutzen für die Gesundheit ist vielfältig. Nicht nur bei Krämpfen und Muskelverspannungen hat sich die Schärfe bewährt, auch Appetit und Verdauung werden angeregt. Dabei tötet das Würzgemüse Bakterien und Pilze zuverlässig ab und schützt auch vor Grippeviren. Übrigens schadet die Schärfe der Magenschleimhaut nicht, sondern sorgt sogar für deren Widerstandskraft.

Gesundheit strärken:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET.de

Vegetarische und vegane Ernährung