Rückenschmerzen, chronische - oft psychische beeinflusst

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Artikel aus dem BIOLINE-Magazin


Patienten, die unter Rückenschmerzen leiden, vermeiden oft Bewegungsabläufe, von denen sie eine Verstärkung der Schmerzen erwarten. Dieses Vermeidungsverhalten ist mit Angst vor Schmerzen verbunden. Diese Angst wiederum bewirkt, dass die Schmerzen chronisch werden, weil sie so Eingang in das Schmerzgedächtnis eines Menschen finden. Mediziner gehen davon aus, dass lediglich der Beginn der Rückenschmerzen im Zusammenhang mit der Ursache im Bereich der Wirbelsäule steht. Die anhaltenden Schmerzen über Monate bis Jahre, sind damit jedoch selten zu erklären. Der Betroffene entwickelt ein sogenanntes Angst-Vermeidungs-Modell. Es ist daher sinnvoll, neben krankengymnastischem Training auch psychotherapeutische Techniken einzusetzen.

Gesundheit stärken:

Japanisches Helströmen

Meridianklopfen

Vegan und  vegetarisch einkaufen