Pektin contra Krebs


Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Schon unsere Oma wusste: „... der Apfel ist urgesund!“ Und das enthaltene Pektin hilft als ganz besonderer Ballaststoff auch hervorragend beim Schlankwerden- und Schlankbleiben. Nun aber haben Studien des Institutes of Food Research im britisch Norwich ergeben, dass ein Bestandteil des Pektin sich an ein Eiweiß, dass die Krebsentstehung fördert, bindet und es damit unschädlich machen kann. Also: „ein Apfel am Tag...!“


Weitere  gesundheitstipps:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET

Vegane und vegetarische Ernährung