Parkinson - die Farbe "Lila" beugt vor

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Heidelbeeren, schwarze Johannisbeeren, blaue Trauben und Rotkohl besitzen diese bläulich-lila Färbung, die auf einen Gehalt an Anthocyanen hinweisen. Ihre Wirkungen auf den Gehirnstoffwechsel wurde in einer umfangreichen Studie untersucht. Diese ergab, dass diese Farbstoffe auch als Hemmstoffe von zwei Enzymen fungieren, die u.a. die Entstehung der Krankheit Parkinson begünstigen. Es geht darum, den Dopaminabbau zu verlangsamen. Dieser Abbau steht mit der Entwicklung von Parkinson in Bezug. Dopamin gilt im Volksmund als Glückshormon und ist der Schlüssel zu Antrieb, Sex und Erfolg. Sein Fehlen im Zentralen Nervensystem kann zu Neurostress, ADHS und ernst zu nehmenden Erkrankungen führen.


Gesundheit strärken auch mit:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Meridian-energie-technik-MET

vegane und vegetarische Ernährung