BOTOX - bei langer Anwendung neue Falten

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Das Nervengift Botox wird unter anderem in der Anti-Aging-Medizin eingesetzt. Wird es in bestimmte Gesichtsmuskeln gespritzt, kann sich die Haut darüber entspannen und selbst tiefe Falten glätten sich.
Nun kann sich also die Muskelpartie, die mittels Botox gelähmt wurde, nicht mehr bewegen: Das Minenspiel verlagert sich auf andere, nahe gelegene Muskeln.
Wichtige Schutzreflexe, wie zum Beispiel das Zusammenkneifen der Augen, die sich nun an anderen Bereichen abspielen, können zu völlig neuen Falten führen. Besonders schnell entstehen sie, wenn die „untrainierten“ Stellen sehr dünn sind.

Natürlich jung bleiben:

Japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Vegetarisch einkaufen