Apple a day - doctor away

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Äpfel senken den Cholesterinspiegel und sättigen stark.
Verantwortlich dafür sind bestimmte lösliche Ballaststoffe (Pektine), die auch in Karotten enthalten sind.
Pektine können nicht in die menschliche Blutbahn gelangen. Stattdessen binden sie verschiedene Stoffe, die dadurch besser ausgeschieden werden können.
Gebunden werden von den Pektinen Schadstoffe, wie Schwermetalle oder Pestizide. Da Pektine auch Gallensäuren im Dünndarm binden, muss die Leber aus Cholesterin neue Gallensäuren bilden und so senkt sich der Blutcholesterinspiegel.
Da Pektine, wie alle anderen Ballaststoffe auch, große Mengen an Flüssigkeit binden, ist es wichtig, viel Wasser zu trinken!

Selbsthilfe für die Gesundheit:

japanisches Heilströmen

Meridianklopfen

Vegetarische-vegan einkaufen

Ernärungsberater werden