Vorteile des Stillens

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin

Leseranfrage an BIOLINE-Magazin

 

Liebe Nina Schlieske,

meine Tochter entbindet in wenigen Wochen. Leider möchte sie nicht stillen. Ich weiß, dass es wichtig für das Kind wäre, Muttermilch zu bekommen, aber mir fehlen die Argumente. Sind Sie bitte so freundlich, mir eine Auflistung der Vorteile des Stillens zukommen zu lassen?

Tanja M., Suhl

 

Liebe Frau M.,

es ist wirklich sehr bedeutend, über das Stillen zu berichten. Allzu stark wurde in den vergangenen Jahrzehnten von der Industrielobby für künstliche Nahrung, propagiert. Stillen ist nicht nur wichtig für das Kind, auch die Mutter profitiert davon: während des Stillens werden vom Körper der Mutter Hormone ausgeschüttet, die die Rückbildung und Regenerierung der Unterleibsorgane unterstützen. Daneben sorgen sie dafür, dass sich die Mutter gelassener in ihre neue Rolle einfinden kann. Dazu senkt möglichst langes Stillen das Brustkrebsrisiko der Mutter. Aber das Stillen hat auch ganz praktische Vorteile: der Alltag verläuft stressfreier, denn das Einkaufen von Milchpulver, Sterilisieren von Fläschchen und Bereithalten von heißem Wasser, fällt weg, die hohen Kosten für die künstliche Nahrung ebenfalls.

Doch kommen wir nun zu den wichtigen Vorteilen für das Neugeborene: der enge Körperkontakt vermittelt dem Baby Geborgenheit und fördert die Mutter-Kind-Bindung. Schon allein das Stillen an den ersten Tagen nach der Geburt, hilft das Verdauungssystem in Gang zu bringen. Die Nährstoffversorgung des Babys wird durch die Muttermilch best-möglich abgedeckt. Zum Beispiel sind Immun- und Abwehrstoffe darin, die der Körper der Mutter in Auseinandersetzungen mit Erregern gebildet hat. Milchpulver enthält nur einen Bruchteil der Bestandteile, die ein Baby optimal gedeihen lässt.

Gestillte Menschen leiden seltener unter Allergien, Asthma, Übergewicht und Krankheiten wie Diabetes, Herzerkrankungen, Entzündungen des Darms, der Harnwege, der Mittelohren usw..

Die Ausformung des Kiefers wird begünstigt. Das Baby lernt so schon früh, Herausforderungen zu meistern, denn das Saugen an der Brust ist komplexer, als das einfache Trinken aus der Flasche.

Laut Studien liegt der Intelligenzquotient bei Erwachsenen, die gestillt wurden, durchschnittlich höher, als bei anderen.

Ich wünsche Ihrer Familie eine schöne gesunde Zeit mit dem neuen (und vielleicht doch gestillten) Baby.

Ihre Nina Schlieske

 

Ernährung für Kinder

Eltern wollen für ihre Kinder das Beste. Ein gutes Leben aber resultiert nicht nur aus einer sorgfältigen Erziehung und aufwändiger Ausbildung. Die beste Option für einen gelungenen Lebensweg ist eine stabile, eine strahlende Gesundheit. Die Basis dafür ist genau die Ernährung, die optimale Nährstoffversorgung gewährleistet. Info bei: www.seminarhaus-hv.de

www.ernaehrungsberater-werden.de

www.ess-sucht.com

www.schlankheitsurlaub.de

www.vegetarischer-versand.de