Kein Ei mit "3"

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Kein Ei mit „3“ denken sich viele Konsumenten, die sich mit der Eierkennzeichnung beschäftigt haben.
Die Kennzeichnungspflicht gilt inzwischen deutschlandweit. Wer sich bewusst ernähren möchte, bekommt die Chance zu wählen, aus welcher Haltungsart die Eier auf dem Frühstückstisch stammen.
Die Ziffer gibt Auskunft darüber, in welchem Haltungssystem die Hennen die Eier gelegt haben.


3 = Käfighaltung, aufrechter Stand ist dort für viele Tiere nicht möglich
2 = Bodenhaltung, neun Tiere teilen sich einen Quadratmeter
1 = Freilandhaltung, tagsüber vier Quadratmeter Auslauffläche pro Huhn
0 = Bio, ähnlich wie Freiland, zusätzlich Bio-Futter

    
Ausbildungsangebote:
www.Ernaehrungsberaterausbildung.com