Fastfood kann zu Leberschäden führen

Nina Schlieske, Heilpraktikerin, Berlin
Tipps aus dem BIOLINE-Magazin


Die Linköping-Universität in Schweden veröffentlichte eine Studie, in der festgestellt wurde, dass der regelmäßige Verzehr von Fastfood-Nahrung zu Leberschäden führen kann, die vergleichbar sind mit denen durch regelmäßigen Konsum von Alkohol. Probanten, die zweimal täglich Fastfood zu sich nahmen, verzeichneten eine Gewichtszunahme von durchschnittlich 6,5 kg  während der Studie und einen Anstieg des Enzyms Alanin-Amino-Transferase (ALAT, GPT), das auf Leberschäden hindeutet.
Ernährungssberatung