Colostrum - die geniale Erstlingsmilch

Ingrid Schlieske
Artikel aus dem BIOLINE-Magazin


Colostrum, auch Vormilch genannt, ist eines der ältesten und außergewöhnlichsten Nahrungsmittel, das in der Natur zu finden ist. Es ist so alt, wie die Mutterschaft selbst, denn Colostrum ist die erste Milch, die ein Säugetier für sein Neugeborenes in den ersten 24 bis 36 Stunden nach der Geburt bereitstellt. Kein anderes Naturprodukt enthält so viele, perfekt balancierte und hoch konzentrierten Inhaltsstoffe, wie Colostrum.


Kostbare Erstmilch


Bereits Ende des 18. Jahrhunderts beschrieb der Arzt Christoph W. Hufeland die einmalige Wirkung des Colostrums im Unterschied zu normaler Milch. Er hatte den lebenserhaltenden Einfluss auf den allgemein hohen Gesundheitsstandard und das schnelle Wachstum der neugeborenen Kälber erkannt.
Den Bauern ist seit Gedenken bekannt, dass Kälber, die kein Colostrum erhalten, in der Regel in den ersten zwei Lebenswochen sterben oder immer kränklich sind. Daher wird der Bauer immer darauf achten, dass das Kalb zuerst gefüttert wird und nur der Überschuss abgegeben wird.
Colostrum ist für Menschen jeden Alters die Nahrungsergänzung schlechthin und bietet geeignete Inhaltsstoffe vom jüngsten Familienmitglied bis hin zu den Senioren. Bestehende Defizite werden ausgeglichen, die Widerstandskraft wird erhöht und Heilungsprozesse werden gefördert.


Die Inhaltsstoffe


Aminosäuren - das sind lebenswichtige Eiweißbausteine für den Zellstoffwechsel und die Zellregeneration. Ein Mangel an Aminosäuren kann unter anderem Ursache für Wachstumsstörungen, allgemeine Schwächung des Immunsystems etc. sein.
Die optimale Versorgung mit Aminosäuren sichert die Energiebereitstellung im physischen wie auch psychischen Bereich und beeinflusst daher entscheidend die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.
Immunglobuline - diese Antikörper sind für den menschlichen Organismus zur Vorbeugung und Abwehr von Infektionen von maßgeblicher Bedeutung.
Natürliche Wachstumsfaktoren - sie nehmen Einfluss auf fast alle Zellvorgänge des Körpers.
Vitamine - sind Voraussetzung für einen geregelten Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel.
Cytokine – sie stimulieren die Lymphdrüsen und enthalten hochwirksame antivirale Immunfaktoren.
Glykoproteine und Tripsininhibitoren ermöglichen den Immun- und Wachstumsfaktoren die Passage durch das saure Verdauungssystem.
Lactoferrin und Transferrin transportieren Eisen zu den roten Blutkörperchen und verhindern den Zugriff zu Eisen durch Bakterien und Viren.
Prolaktin aktiviert die Milchdrüsensekretion.
Lactobacillus Bifidus Acidophilus hilft bei der Verdauung und vermindert schädliche Bakterien und Pilze im Verdauungssystem.
Klinische Untersuchungen haben gezeigt, dass die Wachstumsfaktoren des Colostrums dem Körper dabei helfen können:
- das normale Wachstum von gealterter oder verletzter Muskulatur, Knochen, Knorpel, Haut-Collagen und Nervenzellen zu beschleunigen und zu regenerieren
- Fett für Energie, anstelle von Muskelgewebe, während des Fastens und der reduzierten Diät zu verbrennen
Schlanke Muskeln zu bilden und zu erhalten
- Die lebenswichtige DNS und RNS zu reparieren
- Den Blutzuckerspiegel zu balancieren
- Verbrennungen, Operationswunden, Hautverletzungen und Entzündungen der Mundschleimhäute bei äußerlicher Anwendung zu heilen
- Infektionen und Schmerzen, die mit sensiblen Zähnen und Zahnbehandlungen einhergehen, zu kontrollieren
- Blutzuckerspiegel und „Gehirn-Nahrung“, die zu erhöhter Wachsamkeit und Konzentration führen, zu regulieren
- Die Chemie, die im Gehirn für gute Laune verantwortlich ist (Serotonin, Dopamine und Endorphine) zu regulieren


Anti-Aging


Auf der Suche nach immer neuen und hochtechnischen Behandlungsformen und pharmakologischen/hormonellen Wundermitteln für Schönheit und gegen das Altern, wird eine kostengünstige und hochwirksame Substanz vergessen, die in ihrer Darreichungsvielfalt die Ansprüche einer alternden Gesellschaft entgegenwirkt: Colostrum.
Im Bereich der Lasermedizin und Gesichtserneuerung mittels Hochleitungs-Laser und dem neuen Bereich des Kollagenaufbaus zeigen Erfahrungen, dass Patienten, die vor der Therapie mit Colostrum behandelt wurden, schnellere Wundheilungen haben und eine wesentlich vitalere, elastischere, faltenfreiere oder faltenreduziertere Haut haben.
Studien zeigen die einzigartige Fähigkeit des Colostrums, normales Zellwachstum, Zellreparatur und die Heilung von Traumas zu unterstützen.
Sie lassen weiterhin erkennen, dass Colostrum einmalige neue Möglichkeiten der Verjüngung bietet.
Es könnte also doch einen „Jungbrunnen“ geben!


Helfer in schweren Zeiten (Krebstherapie)


Colostrum unterstützt Therapie und Rehabilitation.
Krebs ist die Krankheit, vor der sich Menschen am meisten fürchten. Die Diagnose stürzt viele Betroffene in eine schwere Krise – selbst wenn die Heilungschancen nach medizinischem Ermessen teilweise recht hoch sind.
Die Therapie geht dabei an den Rand der psychischen und körperlichen Belastbarkeit.
Da lässt es aufhorchen, wenn Mediziner von einer Substanz berichten, welche die Nebenwirkungen spürbar reduziert und die Wirksamkeit der eigentlichen Behandlung steigert: das Mittel heißt Colostrum.
„Colostrum ist eine Enzymbombe“, urteilt Dr. med. Heinrich Ollendiek aus Bad Nau-heim.
Er hat sich unter anderem intensiv mit der Hyperthermiebehandlung (Wärmeeinwirkung) von Tumorpatienten beschäftigt. Sie wird begleitend zu Chemotherapie oder Bestrahlungen eingesetzt. Der große Nachteil aller Krebstherapien: sie sind für den Patienten sehr anstrengend und schwächen sein Immunsystem.


Hier hilft Colostrum


Es stärkt den gesamten Organismus und: „es scheint, dass Colostrum die Reaktionsbereitschaft fördert“, formuliert Dr. Ollendiek bewusst vorsichtig.


Leistungssteigerung beim Sport


Natürlich ist auch Colostrum kein „Wundermittel“, das zu sagenhaften Leistungssteigerungen führt, wie schon häufig in Verbindung mit anderen Präparaten versprochen und nicht gehalten wurde.
Die physiologische Leistungsfähigkeit eines Sportlers wird immer von seiner individuellen Zielsetzung und der entsprechenden Trainingssteuerung abhängig sein.
Colostrum jedoch ermöglicht dem Sportler die Ausnutzung seines vollen Leistungspotentials. Und über den Umweg der schnelleren Regeneration vor allem im Bereich von Laktatbildung- und Abbau. Daraus resultiert eine gezielte Trainingssteuerung mit effektiveren Zyklen und Einheiten.
So verhilft das Präparat dem Sportler zu einem Leistungsniveau, das er ansonsten vielleicht nicht erreichen würde.